die Ortsvorsteherin und der Ortsrat informieren


                                                                 

 

                                                                            

                                                                                                                                                                                

 

                           Der Ortsrat von Niederwürzbach und Seelbach                                                                 

                                                                          (Bild lässt sich durch Anklicken vergrößern)  (auf dem Bild fehlt Herr Albert Schnepp)  

Dem Ortsrat gehören an:

Petra Linz, Rita Kirsch, Michael Klein, Andreas Motsch, Harald Pauly, Margot Veith (alle SPD),  Thomas Bingert, Kirsten Schwarz, Michael Schwarz, Michael Wons (alle CDU), Albert Schnepp (Die Linke)                                                                           

                                                                                                                                           

                Ortsvorsteherin:  Petra Linz  (SPD)                   stellv. Ortsvorsteher:  Harald Pauly  (SPD)

                                                                                              

                                                       dem Ortsrat gehören weiterhin an:

                                                                                                         

              Thomas Bingert (CDU)             Rita Kirsch (SPD)             Michael Klein (SPD)          Andreas Motsch (SPD)    

     

                                                                                                                                    

         Albert Schnepp (Die LINKE)     Kirsten Schwarz (CDU)       Michael Schwarz (CDU)          Margot Veith (SPD)

 

                                                 

            Michael Wons (CDU)

(Seitenanfang)

 

Therapiezentrum im Würzbachtal

Im Therapiezentrum im Würzbachtal gibt es einige Neuigkeiten. Neben den bekannten Angeboten wie Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie ergänzt Yogalehrerin Lisa Becker ab Juni mit verschiedenen
Yogakursen, wie z.B. Rückenyoga, Yoga für Reiter und Yoganics, sowie Meditation das Angebot. Nähere Informationen finden Interessierte auf der Webseite www.yogamisu.de oder unter der Telefonnummer 0152 55747971

Des Weiteren arbeitet Hebamme Judith Theado seit Mai in Ihrem Praxisraum im Therapiezentrum im Würzbachtal. Sie bietet Betreuung in der Schwangerschaft, Hebammen-Nachsorge, Akupunktur in der Geburtshilfe, sowie Yoga für Schwangere, Geburtsvorbereitungskurse und Rückbildungskurse mit Baby an. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.hebamme-im-bliestal.com oder unter der Telefonnummer 0176 99225832

(Seitenanfang)

 

Einweihung und Inbetriebnahme der Wasserfontäne auf dem Würzbacher Weiher

Der Ortsrat hat die Anschaffung und Installation einer Wasserfontäne für den Würzbacher Weiher in den Haushalt 2021/2022 einstimmig beschlossen und der Stadtrat hat dafür Geld in den investiven Haushalt eingestellt. Für das rd. 17 500 Euro teure Projekt wurden von Herrn Christian Kohl, Sachbearbeiter im Fachgebiet Biosphäre und Tourismus der Stadt Blieskastel außerdem aus dem Regionalbudget des Biosphärenreservats Bliesgau im Rahmender Dorfentwicklung eine Förderung beantragt, die mit 80 % der Gesamtkosten bewilligt wurde.

Die erforderlichen Vorarbeiten gestalteten sich sehr umfangreich und aufwändig. Die beschaffte Wasserfontäne sollte alle technisch erwünschten Voraussetzungen (wie z. B. abendliche Beleuchtung und Zeitschaltuhr) haben und in direkter Nähe zum Uferrand zwischen der Freizeitanlage und der Petriklause installiert werden. Dies ist allen Beteiligten gelungen.

Wir bedanken uns bei Herrn Christian Kohl, allen Geldgebern, Firma Sonn Elektrotechnik, den Mitarbeitern des Bauhofes und der Freiwilligen Feuerwehr Niederwürzbach

Die Wasserfontäne wird am
                                    1.  Mai 2021, um 13 Uhr
von Herrn Bürgermeister Bernd Hertzler gemeinsam mit Frau Ortsvorsteherin Petra Linz eingeweiht.

Sie wird an diesem Tag ganztägig laufen bzw. ab 20 Uhr bis 22 Uhr beleuchtet.

Wir würden und über viele Zuschauer dieses Eröffnungsspektakels freuen und laden Sie dazu ganz herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Ortsrat Niederwürzbach und Seelbach

(Seitenanfang)

 

Umweltminister Reinhold Jost übergibt Bewilligungsbescheid für Neubau einer
Fußgängerbrücke am Würzbacher Weiher

                                                    

Ortsvorsteherin Petra Linz und ihrem Stellvertreter Harald Pauly war die Freude anzusehen, als Umweltminister Reinhold Jost einen Zuwendungsbescheid samt Scheck in Höhe von 131.733 Euro zum Neubau der Fußgänger= brücke am Würzbacher Weiher an Blieskastels Bürgermeister Bernd Hertzler überreichte. „Dem Angebot an Naherholungsflächen und Freizeitwegen in einer Kommune kommt im Hinblick auf die Wohn- und Naherho= lungqualität für die Bürger sowie die touristischen Entwicklungsmöglichkeiten eine große Bedeutung zu. Im 3 700 Einwohner zählenden Stadtteil Niederwürzbach ist ein solch beliebtes Freizeit- und Naherholungsziel rund um den Weiher nicht nur für Einheimische und Kaschtler, sondern für den gesamten Bliesgau gern besucht“, betonte Reinhold Jost. Fester Bestandteil sei für Spaziergänger und weitere landschaftsbezogene Freizeitaktivitäten das um die Wasserfläche führende Wegesystem, das drei Wanderwege integriert und auch die Gastronomie im Umfeld des Weihers mit anbinde. „Teil des Wegesystems und des besonderen Landschaftserlebnisses ist dabei die über den Weiher führende Fußgängerbrücke, die gleichzeitig eine wichtige Abkürzung bei der flexiblem Wegekombination darstellt. Allerdings musste die vorhandene Holzbrücke über den Weiher bereits vor längerer Zeit aufgrund baustatischer Mängel gesperrt werden. Dies stellt für die Funktionalität und Attraktivität des Naherholungsgebietes Würzbacher Weiher eine erhebliche Einschränkung dar. So kann der Rundweg um den Weiher nur mit einem Umweg genutzt werden, was gerade für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen ein
Nutzungshemmnis darstellt“, hielt der Umweltminister fest. Um die Nutzbarkeit der Fußgängerbrücke wieder herzustellen, plane die Stadt Blieskastel daher eine neue Brücke in Holzbauweise. „Der Ersatzneubau wird an gleicher Stelle entstehen, da die Brücke samt Anbindung einen geschlossenen Baumbestand teilt. Beim Bau der Brücke soll im Sinne der Nachhaltigkeit und regionalen Wertschöpfung auf heimische Hölzer der Biosphären= region zurückgegriffen werden“, betonte Bernd Hertzler. Für die ergänzenden Maßnahmen wie Rückbau der Brücke, Rodungsarbeiten, Gründungen, Widerlager und Pfeiler des neuen Brückenbauwerks sowie Zuwegung, Rampen und Umfeld Gestaltung hatte die Stadt Blieskastel eine finanzielle Förderung beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr beantragt. „Diese Maßnahmen sind nicht Gegenstand der Förderung im Rahmen der Dorfentwicklung durch das Umweltministerium (keine Doppelförderung). Vielmehr wird hier durch die ergänzende und synergetische Förderung beider Ministerien ein regional bedeutsamer Freizeit- und Touris= musstandort in seiner Attraktivität gesichert und zukunftsfähig gemacht“, sagte Petra Linz mit einem Dank an die Mitarbeiter der Verwaltung.  Die Lebensdauer der neuen Konstruktion wird auf 70 bis 80 Jahre geschätzt, durch den beibehaltenen Standort und die Konstruktionsweise werde nur ein geringer Eingriff in die Natur notwendig.  Die Kosten für Abbruch und neue Brückengründung belaufen sich auf geschätzte 289.000 Euro bei einer Zuwendung von 274.000 Euro (95 Prozent). Die Gesamtbauzeit einschließlich Rückbau wird auf sechs bis zehn Monate
geschätzt.
(Text und Foto: Hans Hurth)

(Seitenanfang)

 

Bänke auf dem Friedhof Niederwürzbach instandgesetzt

                                                         

„Man sollte mal, man müsste mal“. Worte, die wir alle kennen. Wer ist man? Keinesfalls das „Team der fleißigen Hände. Zusammengesetzt aus immer wieder unterschiedlich ehrenamtlichen Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Da es fast immer die gleichen HelferInnen sind unser Angebot an alle Würzbacher und Seelbacher: unterstützen Sie uns unsere Orte Niederwürzbach und Seelbach auf Vordermann zu bringen und zu halten. Nur keine falsche
Scheu. Wir beuten Sie nicht aus. Ihr zeitliches Engagement würde sich auf höchstens 2 Stunden Mithilfe Samstag morgens beschränken und keine schwere Tätigkeit sein. Bitte melden Sie sich, wenn Sie nicht zu den „man-Sagern„ gehören und packen Sie gemeinsammit uns an. Ansprechpartner sind Harald Pauly, Stellv. Ortsvorsteher und ich.

Die letzte Aktion des „Teams der fleißigen Hände“ fand samstags vor Ostern statt. 3 in die Jahre gekommene Bänke auf dem Friedhof wurden Instand gesetzt. Vorher wurden sie in das alte Feuerwehrgebäude transportiert. Anschließend die alten Holzbretter abmontiert und durch vorher gestrichene neue ersetzt. Die Eisengestelle entrostet und neu gestrichen und abschließend die Bänke an ihre Standorte transportiert. Mit „relativ“ wenig Aufwand werten die Bänke jetzt Erscheinungsbild auf dem Friedhof enorm auf. Beteiligt an der „Fleißigen
Hände-Aktion“ waren Harald Pauly, Gerd Gramsch, Marc Schorn, Max Gerber und Calogero Capizzi. Vielen Dank!!!

Petra Linz
Ortsvorsteherin

(Seitenanfang)

 

Osterhase kam für die Kindergartenkinder extra etwas früher

           

Der Osterhase machte sich in diesem Jahr bereits montags vor Ostern auf den Weg, um allen Kindern der Kindertagestätte ein großes buntes Osterei zu bringen. Da es ihm aber zu groß war bat er die Uroma von Tilda und Irma Luck, beide Kinder der Kita, Frau Gerti Holzhauser um Unterstützung. Diese konnte es sich nicht verkneifen und spitzelte heimlich, was denn wohl in diesem Ei drin sei. Welche Überraschung: nichts! Da hatte sich der Osterhase wohl vertan und die Füllung während seiner Arbeit selbst gegessen oder damit ein anderes großes Ei gefüllt.

Frau Holzhauser, Mama, Oma und Urgroßoma mit jahrzehntelanger Erfahrung mit den Irrungen und Wirrungen des Osterhasen vertraut, wusste sich zu helfen, um den Kindern ganz im Sinne des Osterhasen aus dessen Verlegenheit zu helfen.

Ob Osterei für die Kinder, mit Ostereiern gefüllt, die sie ja wohl mit ihrem Osternest zu Hauf bekommen würden oder einem Holztaler von Café Chili Lakeside zum Einlösen für ein kostenloses Hörnchen mit einem selbst gewählten Eisbällchen, galt es zu entscheiden. O je, welch schwere Entscheidung, was würde das wohl zu einer langen Warteschlange führen, wenn 105 Kinder hintereinander in der Bezirksstraße auf ihr Eisbällchen warteten.

Also kam die Lösung wie folgt: Frau Holzhauser kaufte im Eiscafé für alle 105 Kinder der Kita und füllte diese in das große bunte leere Osterei. Dieses überreichte sie stellvertretend für alle Kinder an die Stellv. Leiterin der Kita Niederwürzbach, Frau Susanne Werner und einige anwesenden Trabanten, deren Freude sehr groß war. Frau Werner und die Kinder versprachen allen Kindern je einen Eistaler in die von den Erzieherinnen vorbereiteten
Osterkörbchen zu legen.

Und so kam der Osterhase mit viel Unterstützung doch noch pünktlich bei allen Kindern an und seine Aufmerksamkeit kann je nach Lust und Laune im Eiscafé eingelöst werden.

(Seitenanfang)

 

Pflanzaktionen in Niederwürzbach

Die Stadtverwaltung hat zum wiederholten Mal die Neupflanzung von Bäumen in Niederwürzbach und Seelbach in ein förderfähiges Projekt des Umweltministeriums angemeldet. Der Antrag wurde jetzt bewilligt, so Andreas Ternes, Garten- und Landschaftsbaumeister der Stadt Blieskastel, der für die Planung und Organisation zuständig ist.
 
In der Bezirksstraße werden insgesamt fünf Säulen-Hainbuchen gepflanzt, davon werden drei bestehende Hainbuchen ersetzt, die auf Grund von Fäulnis und Pilzbefall am Stamm nicht mehr als verkehrssicher einzustufen sind. Das gleiche gilt für die Finkenstraße, hier werden zwei Bäume durch Säulen-Hainbuchen ersetzt. In der Marxstraße, Ecke zur Finkenstraße werden sechs Zierkirschengepflanzt. Zudem wird jeweils ein Baum in der Allmendstraße (Säulen-Eberesche), am Bouleplatz vor der Würzbachhalle (Platane) und Kirkeler Straße (Zierkirsche) gepflanzt, sodass insgesamt 16 neueBäume in Niederwürzbach einen neuen Platz finden.
In Seelbach wird schattenspendend zwischen Schützenhaus und Bouleplatz ein Kugel-Feldahorn gepflanzt. Die Neuanpflanzungen sollen bis Ende April abgeschlossen sein.

Petra Linz
Ortsvorsteherin

(Seitenanfang)

 

Dank des „Teams der fleißigen Hände“ begrüßt das Willkommensboot den Frühling

                                       

6 HelferInnen sind meiner Bitte um Unterstützung bei der saarlandweiten Piccobello-Aktion gefolgt und haben am Samstag, dem 19. März das Begrüßungsboot und die beiden Pflanzinseln am Verkehrskreisel Uff der Binn frühlingstauglich aufgearbeitet.

Die beiden Pflanzinseln wurden vom Unkraut befreit und aufgeharkt. Die unansehnlichen Ränder der Pflanzinseln wurden wieder tip top gereinigt, das Begrüßungsboot abgewaschen und neu bepflanzt.

Aufgrund der großen Beteiligung an Helfern haben wir dann noch den Wanderkartenplatz grob gesäubert. Werden dort und vielen anderen Stellen zeitnah weiterarbeiten. Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Petra Linz
Ortsvorsteherin / „Team der fleißigen Hände

(Seitenanfang)

 

Floriansbrunnen durch SPD Ortsverein fast wieder Picobello

                                     

Der SPD Ortsverein hat sich am 19. März an der landesweiten Picobello-Aktion beteiligt.

Andreas Motsch, Harald und Rudi Pauly haben den befestigten Floriansbrunnen und sein bepflanztes Umfeld am Junkerwald gereinigt, von Unkraut befreit und wieder ansehnlich gemacht. Es stellte sich heraus, dass der Frost seine Spuren bei den Ziersteinen hinterlassen hat und diese jetzt neu befestigt werden müssen. Auch die Bepflanzung ist lückenhaft.

Der SPD Ortsverein wird die Ziersteine neu befestigen und die Lücken bei der Bepflanzung mit Heide und Lavendel durch Neuanpflanzungen schließen. Außerdem nach Ende der Frostperiode den Brunnen wieder laufen lassen.

SPD Ortsverein

(Seitenanfang)

 

Biosphärenfest 2022 in Niederwürzbach

Guten Morgen,
 
große Entscheidungen bedürfen einer großen Beteiligung bei der Entscheidungsfindung, wenns klappen soll.
 
Nach dem pandemiebegründeten Ausfall des Biosphärenfestes des Biosphärenzweckeverbands, der Stadt Blieskastel und der Dorfgemeinschaft von Niederwürzbach in 2020 und 2021 stellt sich jetzt die Frage, wollen und können wir am 3. Juli 2022, von 10 bis 18 Uhr das Biosphärenfest in Niederwürzbach durchführen ??? Das Wollen und Können bezieht sich hier insbesondere auf die örtlichen Akteure, also die Dorfgemeinschaft, die insbesondere für die Verpflegung mit Essen und Getränken und das Rahmenprogramm zuständig wäre.
 
Zusätzlich zur Gastronomie rund um den Weiher und im Ort ist beabsichtigt auf dem Parkplatz vor der Würzbachhalle eine große Bühne aufzubauen und mit Essens- und Getränkeständen in direkter Nähe zu den barrierefreien Sanitäranlagen der Würzbachhalle mit zahlreichen Sitzgelegenheiten die Gäste zu bewirten.
 
Wenn die mehrheitliche Antwort positiv zu dieser Großveranstaltung steht, wird mit den Detailplanungen begonnen und alle MitmacherInnen beteiligt. Wir würden dann zeitnah zu einer gemeinsamen Besprechung einladen.
 
Lasst mich also bitte schnellstmöglich, spätestens bis 27.03. wissen, ob Ihr Euch beteiligen wollt und personell auch könnt.
 
Liebe Grüße
 
Petra

(Seitenanfang)

 

Realisierung des Neubaus der Brücke über den Würzbacher Weiher kommt voran

Dank der Unterstützung durch die Saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) und Umweltminister Reinhold Jost (SPD) gab es bereits im Januar bei einem Vororttermin die Zusage einer Förderung, wobei das Wirtschaftsministerium die Kosten für den Abbruch der bestehenden Brücke sowie den Ersatzneubau zu 95 % aus dem Programm zur Förderung der touristischen Infrastruktur und das Umweltministerium den Brückenüberbau aus heimischen Hölzern aus Mitteln der Dorferneuerung übernehmen.

Aufgrund einer Machbarkeitsstudie für den Neubau der Brücke über den Würzbacher Weiher wurden Kosten von 494 000 Euro identifiziert. Der Stadtrat hat sich für die wirtschaftlichste Variante entschieden. Auf dieser Grundlage wurden zwei Förderanträge an das Wirtschafts- und Umweltministerium gestellt.  Beide Minister lobten die Stadt Blieskastel bei der Weiterentwicklung ihrer touristischen Leuchtturmprojekte und freuten sich, dass sie
diese unterstützten können. Mit dem Neubau der Brücke setze die Stadt die richtigen Weichen, um die Wertschöpfung vor Ort zu erhöhen. Die Gastronomie am Weiher profitiert von der Maßnahme und damit auch alle Anwohner, Gäste und Ausflügler. Der Niederwürzbacher Weiher ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und zählt zu den meistbesuchten Ausflugszielen im Biosphärenreservat Bliesgau.

Nach Prüfung der Anträge und positiver Beurteilung liegt nun auch die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmebeginn für den Neubau der Brücke über den Würzbacher Weiher vor.

Innenminister Klaus Bouillon wurde bezüglich seiner mehrfach in der Presse zugesagten ergänzenden Förderung für dieses Projekt hingewiesen und um eine Bezuschussung des verbleibenden kommunalen Eigenanteils über eine Bedarfszuweisung gebeten.

 "Wir bedanken uns ausdrücklich bei der saarländischen Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und Umweltminister Reinhold Jost für diese - im Vergleich zu vielen anderen Ministerien fast rekordverdächtig schnellen Antragsbearbeitung " so Bürgermeister Bernd Hertzler in seiner Stellungnahme."  Wir werden umgehend die nächsten Schritte in Angriff nehmen und die erforderliche Projektplanung öffentlich ausschreiben, damit möglichst bald danach auch mit der Projektumsetzung begonnen werden kann, so der Beigeordnete Guido
Freidinger, der die Projektanträge mit den zuständigen Mitarbeitern im Fachbereich 2 und 3 vorbereitet hatte. Die fachliche Begleitung der technischen Umsetzung der Abriss- und Baumaßnahmen erfolgt durch den für Planen und Bauen zuständigen Fachbereich 2 .

Seitenanfang)

 

Corona-Tests in Niederwürzbach an allen Tagen

In Niederwürzbach, auf dem Parkplatz vor der Würzbachhalle geht am Mittwoch, 15.12.2021 ein Corona-Testzentrum in Betrieb.

Betreiber sind David Gebhardt und Markus Schwab mit ärztlicher Unterstützung durch Herrn Ulrich Schmieden.

Öffnungszeiten:

montags 8 – 18 Uhr
dienstags 8 – 18 Uhr
mittwochs 8 – 17 Uhr
donnerstags 8 – 18 Uhr
freitags 8 - 18 Uhr
samstags 12 – 18 Uhr
sonntags 9 – 16 Uhr

Außerdem steht das Team des DRK Niederwürzbach in der Würzbachhallenstraße für Tests bis Jahresende 2021 samstags von 10 – 12 Uhr und ab Januar 2022 auch mittwochs von 17 – 19 Uhr zur Verfügung.

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Der Personalausweis ist vorzuzeigen.

Petra Linz
Ortsvorsteherin

(Seitenanfang)

 

Hilfe für die Ukraine und für Flüchtlinge aus der Ukraine

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Flüchtlingshilfe Blieskastel,
um Flüchtlingen aus der Ukraine auch hier in Blieskastel helfen zu können, werden dringend Wohnungen gesucht. Wer Zimmer oder eine Wohnung zur Verfügung stellen kann, melde sich bitte bei der Stadt Blieskastel unter  fluechtlinge@blieskastel.de

Sachspenden

Unsere Kleiderkammer in Mimbach ist am kommenden Mittwoch von 14:00 bis 18:00 Uhr für die  Annahme von Sachspenden geöffnet.
Wir leiten die Spenden weiter an Transporte, die diese in die Ukraine bringen und auf dem Rückweg Flüchtlinge mitnehmen und in Sicherheit bringen.

Vor allem wird benötigt:

    haltbare Lebensmittel (Konserven, trockene Lebensmittel, Kekse, Süßigkeiten für Kinder)
    Medikamente (gegen Erkältungskrankheiten, Fieberzäpfchen für Kinder, Erste-Hilfe-Material, Wundcreme)
    Hygieneartikel (Windeln, Toilettenpapier, Damenbinden, Zahnbürsten und Zahncreme, Taschentücher)
     

Geldspenden

Der Saarpfalz-Kreis hat in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft e.V.  und dem Ökologischen Schullandheim Spohns Haus ein Spendenkonto eingerichtet.

Für alle, die diese Hilfen Unterstützen möchten, lautet das Spendenkonto:
 
SPK-Kooperation DPG-Spohns Haus
Kreissparkasse Saarpfalz
DE24 5945 0010 1030 6152 88
SALADE51HOM

 Wir danken euch schon jetzt für eure Hilfsbereitschaft.

Euer Vorstand der Flüchtlingshilfe Blieskastel e.V.

(Seitenanfang)