Veranstaltungen im Bahnhof Würzbach


Veranstaltungen im Bahnhof Würzbach   

                                

                                                                                                                 (Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern !)                                   

  Webadresse:             http://www.bahnhof-wuerzbach.de

Öffnungszeiten:
Dienstag - Samstag: 17:00 Uhr -  Schluss
Küche:
   ab 17:00 Uhr

Sonn-/Feiertags 14:00 Uhr  -  Schluss
Küche Sonn- und Feiertags ab 14:00 Uhr

Montag Ruhetag
(außer vor und an Feiertagen!)

(Seitenanfang)

 

Samstag, 18.01.2020

                                          

MEP Live
In origineller Besetzung (Gitarre, Gitarre/Bass und Cajon/Percussion) unplugged die Klassiker aus Rock, Pop, Country und Blues. Live, authentisch und vor allem mit viel Begeisterung für die Musik. Bekannte Titel versehen mit einem eigenen Stil.
MEP-Live das sind: Mario Scheufler, Michael Ernesto Schmitt und Peter Weigerding
Die 3 Vollblut-Musiker mit langjährigen Erfahrungen bieten auf 10 Saiten - sprich 2 Gitarren - und Percussion, gepaart mit einem makellosen mehrstimmigen Gesang, handgemachte Live-Musik vom Feinsten. Seit nunmehr 6 Jahren ist MEP-Live mit diesem Konzept auf Tour. Kaum eine Bühne im Saar/Pfalz-Raum auf der das Trio noch nicht gespielt hat.
Eigenwillig - akustisch überzeugend und kein bisschen langweilig. Eine Band bei der man gerne in der ersten Reihe sitzen möchte.
MEP-Live präsentiert bei jedem Konzert eine spannende Reise durch die verschiedenen Genres und Jahrzehnte. Balladen im Wechsel mit rockigen Songs, Oldies gefolgt von aktuellen Hits - Langeweile ausgeschlossen. Interessante Arrangements, wechselnde Instrumente und gesangliche Experimente sorgen für den gewollten AHA-Effekt. Keine Playbacks, Midifiles, Samples oder Loops, Computer oder sonstige Tricks - echte und ehrliche Live-Musik. Bei MEP-Live kann man jeden Ton nicht nur hören, sondern auch sehen.
www.mep-live.de
Eintritt: Pay what you want
Beginn 20:30 Uhr

(Seitenanfang)

 

Samstag, 25.01.2020

                                                                        

Dirt in the ground

Der Kalifornier Tom Waits wühlt sich musikalisch durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und kürt oftmals das zum Instrument, was andere beim Schrotthändler abgeben würden. Seine unverwechselbar raue Stimme erzählt in seinen Songs meist das was passiert, wenn der amerikanische Traum oder eine Liebesbeziehung nicht in Erfüllung geht. Lieder aus dem wahren Leben eben.
Literarisch ließ er sich u.a. von Jack Kerouac, Allen Ginsberg und Charles Bukowski beeinflussen. Die Musik ist alles andere als „easy listening“, sodass man ihn eher selten im Radio und schon gar nicht an der Kasse im Supermarkt hört. Würde man seinen Musikstil mit einem Rotwein vergleichen wollen, käme dazu wohl kein Beaujolais, sondern eher ein schwerer Chateauneuf-du-Pape in Betracht. Also eher etwas für Kenner, die sich Zeit für den Genuss nehmen.
Eben diesen musikalischen Genuss versucht „Dirt in the Ground“ wiederzugeben. Da sich Tom Waits aber nicht "eins zu eins" imitieren lässt, versuchen sie das erst gar nicht. "Dirt in the Ground" sind keine typische Tribute- oder Coverband, sondern sie spielen die Songs auf ihre eigene Art und Weise. Dabei wird aber trotzdem immer ein Wiedererkennungswert angestrebt
Thomas “Schrü” Weber: Vocals, Harp
Ecki Lange: Piano, Backing Vocals
Jörg Pöck: Kontrabass, Backing Vocals

Eintritt: Pay what you want
Beginn 20:30 Uhr

(Seitenanfang)

 

Samstag, 01.02.2020

                                                                                                                                             

The Retronaut

Rock-Band in der Tradition der grossen Klassiker wie Cream, Jimi Hendrix Experience oder Grand Funk Railroad, mit Reinterpretationen von Songs von Free, Led Zep, David Bowie, usw. und eigenen Songs in deutsch und englisch.
Piet Eifel (voc, bs, harm), Rock'n'Roll Fossil (DREIST, ART OF SCHWANENGESANG, etc.), ‘Langzeitüberlebender’ der Golden Ära des Rock, hat mal wieder zugeschlagen. Hier ist eine Band , die gepflegt bilingual und groovy rocken kann.
Jordan Bleu (dr), der saarländische Keith Moon mit Trierer Wohnsitz war einst unverzichtbarer Teil von legendären Saar-Kombos wie NIGHTFALL oder TELL YOU MOTHER. Heute rockt er auch mit KORNELIUS FLOWERS oder JORDAN BLEU’S BLUES NINJAS...
Christian Kolz (guit), bekennender Heidenburger an der Gitarre, hat den Spirit der alten und neuen Gitarrengötter wie Jeff Beck , Jimmy Page oder John Mayer verinnerlicht. Auf Strat oder Tele hat er einen unverwechselbaren subtilen ‘Ton’ und ergänzt THE RETRONAUT perfekt und
Nadja Prange (org, piano) aus der Luxemburger Musikszene (FRED BARRETTO GROUP, THE VIBE, etc.) bestens bekannt mit ihrem kraftvollen Hammond-piano-Lesley Sound, rückt THE RETRONAUT gefühlt näher zu Bands wie Black Crowes oder Allman Brothers Band..

Eintritt: Pay what you want
Beginn 20:30 Uhr

(Seitenanfang)

 

Donnerstag, 06.02.2020

                                                 

Live Comedy mit Jochen Prang 

Jochen Prang ist schnell, authentisch, auf den Punkt und manchmal grenzwertig. Aber nie beliebig. (Augsburger Allgemeine)
Jochen Prang plaudert knapp zwei Stunden lang über diese verrückten Alltags-Beklopptheiten und macht das gut, immer locker, ohne angestrengt zu wirken. (Wiesbadener Kurier)
Er schickt sich an auch als Komiker eine große Nummer zu werden! (Neue Osnabrücker Zeitung)
***
Jochen Prang ist seit Jahren fester Bestandteil der deutschen Stand-up Comedy Szene, tritt regelmäßig im Quatsch Comedy Club auf und ist mit seinem Soloprogramm aktuell in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tour.

Eintritt: 15 €
Beginn 20:00 Uhr


Tickets bei    EVENTBRITE

(bitte klicken !)

(Seitenanfang)

 

Samstag, 08.02.2020

                                                                                                        

The Gypsies

"The Gypsies" sind eine dreiköpfige lokale Rockcoverband. Der Fokus liegt bei ihnen auf Musik der 60er/70er Jahre, besonders jedoch auf Jimi Hendrix. Für maximale Authentizität werden Liveauftritte der Bands intensiv studiert, aber auch Raum für Improvisationen gelassen, eben Ganz im Stil der Zeit.
Kopf der Gruppe ist Philip Hinsberger, ehemals Schüler von Gerd Schneider. Mit gerade mal 16 Jahren beherrscht er das Gitarrenspiel wie nur wenige, dazu übernimmt er auch den Gesangspart.
Um den Bass kümmert sich Jan Weyrich. Zufällig bei einer Jam Session angeworben unterstützt er die Songs mit viel Groove und Variation. Schlagzeuger und neustes Mitglied der Band ist Tim Korycki. Bereits als versierter Drummer bekannt stieß er dem Projekt kürzlich zu und sorgt für beeindruckende und ins Ohr gehende Drumparts.
Man sollte sich bei "The Gypsies" vom Klischee der durchschnittlichen langweiligen Coverband verabschieden, hier wird den alten Meistern gehuldigt und wahrer Rock gespielt!

Eintritt: Pay what you want
Beginn 21:00 Uhr

(Seitenanfang)

 

Freitag, 06.03.2020

                                  

Metal-Night
 
ENTERA, Thrash-Metal-Band aus Nürnberg feiern 2020 ihr dreißigjähriges Bühnenjubiläum.
AKANDO, das Trio um den Mastermind Cheveyo (engl.: Spirit Warrior) - glaubt man der Legende, wurde er als Sohn eines großen Häuptlings in den Weiten der Prairie geboren ... - ist im Auftrag Manitus wie ein rollender Donner unterwegs, um die Bünen der Welt in brand zu setzen ...
Möglicherweise ist die Selbstauskunft auf der Homepage aber auch von zu viel Friedenspfeife inspiriert ...

Eintritt: VVK 8 € AK 10 €
Beginn 20:00 Uhr

(Seitenanfang)

 

Freitag, 20.03.2020

                                

IRISH WEEK 2020 - Ghosttown Company

Ghosttown Company ist derzeit zweifellos DIE aufstrebende Folkrockband in Deutschland.
Und die Betonung liegt auf Rock.
Mit Spaß und Spielfreude haben Sie Ihren eigenen unverwechselbaren und unvergleichlichen Stil gefunden.
Ohne Klamauk und Märchenstunde, mit Texten in bester irischer Tradition und trotzdem aktuell und zeitgemäß, ohne Mummenschanz.
Das Sextett spielt einen eigenständigen und kraftvollen Mix, geradeaus und enthusiastisch, schnörkellos und eindringlich, ohne seine musikalischen Wurzeln zu verleugnen.
Die Begeisterung und Authentizität der sechs Musiker der Ghosttown Company reißt das Publikum immer wieder mit.
Irish stew, Guiness, Kilkenny und "Old Paddy" zum special Preis!
Eintritt: Pay what you want
Beginn 20:30 Uhr

(Seitenanfang)

 

Samstag, 21.03.2020

                                   

IRISH WEEK 2020 - MYRDDIN RELOADED

Myrddin nehmen ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Reise in den keltischen Raum und in andere Regionen der Welt. Dabei treffen Dudelsack und Schalmeien, Flöten und Geige auf Gitarren, Bass und filigrane Percussion.
Ob auf großen Bühnen, in Clubs oder Kneipen - sie begeistern mit ihrer Spielfreude und ihrer Originalität, mit ihrer Lust daran, Grenzen auszuloten und manchmal auch zu sprengen.
Die Songs kommen also oft recht progressiv daher - experimentelle Arrangements, die sich nicht zwingend an standardisierte Songstrukturen halten. Ziel und Hoffnung des Ensembles ist es, dabei etwas ganz Neues zu schaffen - etwas Grenzüberschreitendes, das man vorher noch nicht gehört hat.
Und immer wieder kehrt Myrddin zu seinen Wurzeln zurück: der traditionellen Folklore. Mal verträumt, mal witzig, mal extrem tanzbar.
Irish stew, Guiness, Kilkenny und "Old Paddy" zum special Preis!
Eintritt: Pay what you want
Beginn 20:30 Uhr

(Seitenanfang)