Niederwürzbach - Unser Heimatort


                                                                                     Niederwürzbach

ein Stadtteil von Blieskastel im Saarpfalz-Kreis (Saarland).  Bis Ende 1973 war Niederwürzbach eine eigenständige Gemeinde.

                                                                                                                                                    

Das Niederwürzbacher Gemeindewappen

Am 22. Juli 1965 hat der damalige Minister des Innern, Ludwig Schnur, der Gemeinde Niederwürzbach auf Grund des  § 3 der Gemeindeordnung vom 15. Januar 1964 das Recht verliehen, ein Gemeindewappen zu führen.

Gleichzeitig wurde der Gemeinde das Recht verliehen, die Farben BLAU-WEISS als Gemeindefarben zu führen.

  • Über silbernem Wellenschildfuß, darin ein blaues Seerosenblatt, in Blau ein silberner Pfahl belegt mit einem durchgehenden roten Kreuz, und begleitet von je einer silbernen Hirschstange mit 5 Enden.
  • Der Wellenschildfuß, belegt mit einem Seerosenblatt, weist auf die reizvolle Lage des Ortes am Würzbacher Weiher hin.
  • Da Niederwürzbach von 1337 bis 1661, also mehr als 300 Jahre, zu Kurtrier gehörte, wurde das rote Kreuz des Kurstaates in das Wappen aufgenommen, während der silberne Pfahl aus dem Wappen der Grafen Von der Leyen stammt. Niederwürzbach kam 1661 durch Kauf an dieses Grafenhaus, dessen Residenz in Blieskastel lag.
  • Die Katholische Pfarrgemeinde verehrt den heiligen Hubertus als Patron. Die beiden Hirschstangen, symbolisieren das Hubertuspatrozinium.
  • Um die Erinnerung an die Zugehörigkeit zu Bayern nach der napoleonischen Zeit wachzuhalten, wurden BLAU-WEISS als Ortsfarben eingeführt.

(Quelle: Heimatheft Rund um den Weiher 1. Folge  Juni 1994  Seite 4)

Die geographische Lage von Niederwürzbach

Mit den geographischen Koordinaten (geographische Breite und geographische Länge) lässt sich die Lage eines Punktes auf der Erde genau beschreiben. Die Erde wird dabei in 180 Breitengrade und 360 Längengrade aufgeteilt. Breitengrade verlaufen parallel zum Äquator, Längengrade durch Nord- und Südpol.
 

Wenn wir die "Alte Kirche", die heutige Heiliggeistkirche als Mittelpunkt unseres Ortes betrachten, können wir Niederwürzbach auf der Weltkarte unter folgenden geographischen Koordinaten finden:

  •  Breitengrad   - nördlich vom Äquator:    ca   7 °    12 '
  •  Längengrad   - östlich von Greenwich:  ca  49 °    14 '   

Höhenlage:   Der Würzbacher Weiher liegt 235 m über dem Meer (NN).

(Quelle: Heimatheft Rund um den Weiher 1. Folge  Juni 1994  Seite 4)

 

                                                                            

       

Niederwürzbach liegt am Rande des Bliesgaues und verdankt seinen Namen dem Bach, der den Würzbacher Weiher (12ha groß) speist und durch Niederwürzbach fließt. Bis zur Gebiets- und Verwaltungsreform (am 1. Januar 1974) war der Ort eine selbständige Gemeinde. Heute ist er ein Stadtteil von Blieskastel.

Niederwürzbach ist Teil des Biosphärenreservats Bliesgau der UNESCO.

 

                                                                                                 

 

Einwohnerstatistik von Niederwürzbach        
Stand:   31.12.2012

Deutsch                           
männlich     weiblich     gesamt      
1.811            1.895          3.706          

Ausländer
Männlich      weiblich     gesamt   
38                  46               84          

Gesamt
männlich     weiblich     gesamt
1.849            1.941           3.790

 

Öffentliche Einrichtungen:

Niederwürzbach besitzt eine Grundschule mit Schulturnhalle, eine kath. Kindertagesstätte, eine katholische und eine evangelische Kirche, eine Mehrzweckhalle (Würzbachhalle), ein Feuerwehrhaus und ein DRK-Haus.

                                                                                 

                                                                Grundschule und Turnhalle                  katholische Kindertagesstätte

                                              

              katholische Kirche St. Hubertus                       evangelische Heiliggeistkirche                                     Mehrzweckhalle

                                                                                                    

                                                                                 Feuerwehrhaus                                                                       DRK-Haus
 

Verkehr:

Bahnverbindung nach Saarbrücken und Pirmasens ab Bahnhof Würzbach/Saar     

                                                                                

Busverbindung nach Blieskastel und Saarbrücken (über St. Ingbert)

Bundesautobahn A 6  Anschlussstelle St. Ingbert Mitte  etwa 10 Kilometer entfernt  

Bundesautobahn A 8  Anschlussstelle Einöd  etwa 12 km entfernt

Fahrpläne für Bahn und Bus:  bitte hier klicken !          :

 

Freizeitangebote:

·    Freizeitgebiet Würzbacher Weiher mit Liegewiese und
     Beachvolleyball-Feld
·    Boule-An
lage vor der Würzbachhalle
·    Spielfelder für Tennis an der Würzbachhalle
·    Rasenspielfeld für Fußball im Ortsteil Seelbach
·    Motocross-Strecke in der Lettkaul
·    Rennstrecke für RC-Modellautos mit Verbrennungsmotor in der Lettkaul
·    Ausgedehnte Wander- und Radwege

 

Alle Bilder dieser Seite lassen sich durch Anklicken vergrößern !

 

Schauen Sie sich auch einmal die offizielle Internetseite von Niederwürzbach und Seelbach an. Auch hier finden Sie viel Interessantes und Wissenswertes über unseren Ort.             

                                Hier klicken !