Blieskastel


 

                                                                                           

Veranstaltungen, Pressemitteilungen u.a.der Stadt Blieskastel
                                                                                                                                      

                                            

                                                                                                      

Veranstaltungskalender der Stadt Blieskastel

 

                                                                                         

 

Oktober:                

Nachtwächterschmaus

Mittwoch 18. Oktober 2017
18:00 Uhr

Blieskastel, Paradeplatz
Kulinarischer Rundgang mit dem Nachtwächter Marti Voit
Bereits seit einigen Jahren dreht der Blieskasteler Nachtwächter Marti Voit in den Wintermonaten seine Runden durch die Altstadt. Viele Besucher durften bereits seinen Geschichten und Anekdoten lauschen und ihn bei Kerzenschein durch die Stadt begleiten.

Am 18. Oktober um 18 Uhr wird wieder ein Nachtwächterschmaus in Blieskastel stattfinden. Nach dem Rundgang mit dem Nachtwächter erwartet die Besucher dabei ein gemütliches Beisammensein in der Pilgerrast Blieskastel. Dort können die Teilnehmer eine Suppe, eine echte Pot d’oille, in Anlehnung an barocke Rezeptur genießen zu der Pilgerbrot gereicht wird.

Die Teilnahme am Nachtwächterschmaus kostet 10,50 € pro Person. Eine Voranmeldung ist bis zum 13. Oktober erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen nimmt die Tourist Info der Stadt Blieskastel, Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel. 0 68 42 – 9 26 13 14 entgegen.

Treffpunkt für die Veranstaltung ist der Paradeplatz.

(Seitenanfang)

 

Duo Sovela - eine Stimme, eine Harfe

             

Freitag 20. Oktober 2017 –
19:30 Uhr –

"Die Tischreden der Katharina Luther, geb. von Bora" - Konzert, Lesung, Szene
In den 1980er Jahren schrieb Christine Brückner „Die Tischreden der Katharina von Luther, geborene von Bora“. Ein fiktiver, wortgewandter Monolog, feministisch und deftig in der Wortwahl. Erschienen in dem Buch „Bist Du sicher, Martinus? – Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“. Christine Brückner nimmt dabei Bezug auf die Tischreden des Dr. Martin Luther.
Seit ihrer Studienzeit an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar konzertieren die Sopranistin Anna Sophia Backhaus (Berlin) und die Harfenistin Verena Jochum (Saarbrücken) im Duo. Das Duo Sovela verwebt klassische und zeitgenössische Musik mit Poesie und Prosa. Mal steht das gesungene, mal das gesprochene Wort im Vordergrund, mal präsentiert die Harfe solistisch ihre vielen Klangfarben.
In Zusammenarbeit mit dem Saarl. Lehrerinnen- und Lehrerverband
Eintrittspreise: 10,- € / erm, 8,- €
Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

Geführte Wanderung rund um Kirkel

Eine weitere geführte Wanderung der Tourist Info Blieskastel führt am Samstag, 21. Oktober durch das Kirkeler Tal. Der Hinweg verläuft am Frauenbrunnen und am Wasserfelsen vorbei Richtung Kirkel. In etwa der Hälfte der Strecke wird in einem Gastronomiebetrieb eine Rast eingelegt. Der Rückweg geht am Husar und am Spitzberg vorbei zur Mediclin Bliestal Klinik. Die Wanderung wird von ausgebildeten Wanderführern des Pfälzerwald-Vereins Blieskastel begleitet.
Die Gesamtstrecke beträgt ca. 11 km. Die Führung ist kostenlos.
Treffpunkt: 13 Uhr MediClin Bliestal Kliniken Haus A

Weitere Informationen erhalten Sie unter den Telefonnummern: 06842/926-1313 bis -1316.

(Seitenanfang)

 

Konzert mit dem Musikverein Harmonie Ballweiler e.V.

Sonntag 22. Oktober 2017
10:30 Uhr

Mediclin Bliestal Kliniken, Veranstaltungshalle
Zum nächsten Konzert in den Mediclin Bliestal Kliniken lädt das Verkehrsamt Blieskastel für Sonntag, den 22. Oktober, 10.30 Uhr, in der Veranstaltungshalle, ein. Zu Gast ist der Musikverein Harmonie Ballweiler e.V. unter der Leitung von Frank Hahnhaußen. Seit vielen Jahren gastiert der Musikverein in den Mediclin Bliestal Kliniken. Dem Publikum wird wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten, von traditionellen Märschen über ruhige Balladen, imposanter Filmmusik bis hin zu lyrisch-sanften Kompositionen für Blasorchester. Die Leitung hat Frank Hahnhaußen.
Der Eintritt ist frei!

(Seitenanfang)

 

Euroclassic Festival 2017 - Landes-Jugend-Symphonie-Orchester Saar

Sonntag 22. Oktober 2017 –
17:00 Uhr –

Bliesgau-Festhalle Blieskastel
Das Programm der 72. Arbeitsphase des LJO Saar geht auf zwei Jubiläen ein: 500 Jahre Reformation und auf den 90. Geburtstag des im Saarland geborenen israelischen Komponisten Tzvi Avni. Mit Avnis „Metamorphose über einen Bach-Choral“ werden beide Jubiläen in der Mitte des Konzertes miteinander verbunden, denn Johann Sebastian Bach steht in besonderer Weise für die lutherisch-protestantische Kirchenmusiktradition. Mit Reinecke und Brahms bilden zwei bedeutende protestantische Komponisten des 19. Jahrhunderts den Rahmen des Konzertes. Reinecke nutzt mit seinen Variationen über „Ein feste Burg“ das Reformationslied schlechthin. Brahms vierte und letzte Sinfonie verweist wiederum mit der Passacaglia im vierten Satz auf Bach.

Carl Reinecke (1824-1910): Zur Reformationsfeier - Variationen über „Ein feste Burg“, op. 191
Tzvi Avni (*1927): Metamorphose über einen Bach-Choral
Johannes Brahms (1833-1897): Sinfonie Nr. 4 e-Moll, op. 98
Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

100 Jahre königlich-bayrische Saarpfalz

Freitag 27. Oktober 2017 – Freitag 08. Dezember 2017
15:00 Uhr – 18:00 Uhr

Orangerie Blieskastel

Der Besucher von Blieskastel sieht da auf einem Bergrücken monumental die evangelische Kirche auf der Agd, dort repräsentativ das „Rentamt“ in exponierter Lage am Stadtrand, dann augenfällig servil die Maximiliansäule in der Tiergartenstraße, schließlich bürgerlich selbstbewusst der Kirchheimer Hof bei Breitfurt oder Gut Junkerwald bei Niederwürzbach. Die Reihe lässt sich noch fortsetzen. Zahlreiche architektonische Zeugnisse hat jene Ära zwischen 1816/1818 und 1919 hinterlassen, in der die heutige Saarpfalz Teil des Königreichs Bayern war. Diese Bauwerke stehen im Blickpunkt der Ausstellung, die ab Montag, 27. November 2017, in der Stadtgalerie Blieskastel, Orangerie, gezeigt wird. „100 Jahre königlichbayrische Saarpfalz - Eine fotograsche Zeitreise“ lautet der Bilderschau, zu welcher die Siebenpfeier-Stiftung (Homburg) und die Stadt Blieskastel gemeinsam einladen. In deren Rahmen werden in der Orangerie mehr als drei Dutzend großformatige Ansichten markanter Baulichkeiten aus der ganzen Saarpfalz in ihrem aktuellen Zustand präsentiert. Martin Baus von der Siebenpfeier-Stiftung hat die nach wie vor ortsbildprägenden Gebäude fotograert und zusammen mit der Kunsthistorikerin Dr. Jutta Schwan die Erläuterungen dazu verfasst. Diese interessante Bilderschau erinnert an eine Zeitspanne, die manchmal schon in Vergessenheit zu geraten scheint.

Eintritt frei!

(Seitenanfang)

 

Stadtführung durch die schöne Altstadt von Blieskastel

Am Samstag, 28. Oktober, steht eine Führung durch die barocke Altstadt von Blieskastel auf dem Terminplan der Tourist Info. Diese Führung wird von Gästeführerin Monika Link geleitet.
Bei Ihrem Rundgang durch die historische Altstadt hat die Gästeführerin so einiges zu berichten: Neben historischen Informationen gibt es auch die ein oder andere Anekdote aus der Stadtgeschichte zu erzählen.
Unter anderem werden das historische Rathaus mit Markthalle, der Paradeplatz, der "Alte Markt" mit Napoleonsbrunnen, die ehem. "Hofratshäuser", die "Orangerie" und die Schloßkirche angesteuert.
Treffpunkt ist um 14 Uhr  am Eingang zum Rathaus I, Paradeplatz

Die Führung ist kostenlos

(Seitenanfang)

 

Euroclassic-Festival 2017 - Helge Schulz

Samstag 28. Oktober 2017 –
18:00 Uhr –

Orgelkonzert
Am 5. Oktober wurde Helge Schulz in der sächsischen Kleinstadt Großröhrsdorf geboren und wuchs im nahe gelegenen Oberlichtenau auf, wo er von 1968 bis 1978 die Schule besuchte.

Im Alter von neun Jahren begann er mit dem Klavierunterricht. Ab September 1972 erlernte er auch das Orgelspiel. Nach dem Ende seiner Schulzeit ging Helge Schulz an die Kirchenmusikschule Dresden, wo er im Jahre 1981 das B-Examen ablegte. Er setzte das Studium an der Kirchenmusikschule Halle/Saale fort und beschloss es im November 1983 mit dem A-Examen. Die Prüfung im Fach Orgel wurde dabei mit dem Prädikat „Ausgezeichnet“ bewertet. Schon während des Studiums trat Helge Schulz oft als Solist in Orgelkonzerten auf. Seine ersten CD-Einspielungen an der Ladegast-Orgel der Marienkirche Weißenfels erschienen in den Jahren 1992 und 1994.

Nach Anstellungen in Gröditz (1983 bis 1987) und Weißenfels (1987 bis 1994) begann Helge Schulz im November 1994 mit seinem Dienst als Bezirkskantor in Zweibrücken. Hier leitet er u.a. die Saarpfälzische Kantorei und den Kammerchor Opus 9, der in Jahr 2009 aus einem Projektchor hervorging. Neben Chorleitung und Orgelspiel gehören pädagogische Tätigkeiten zu seinen Aufgaben. In dieser Zeit erschienen zwei Einspielungen auf CD: „Hoch tut euch auf, ihr Tore der Welt“ mit Musik zur Advents- und Weihnachtszeit (1996), sowie „Kostbarkeiten der Orgelmusik“, aufgenommen in der Stiftskirche Gernrode/Harz im Sommer 2006.

Mit der Saarpfälzischen Kantorei, dem Kammerchor Opus 9 und gegenwärtig vor allem mit Projektchören werden große Werke der chorsinfonischen Literatur erarbeitet und aufgeführt. In den zurückliegenden Jahren waren das u.a. Händels „Messias“ und das Magnificat von John Rutter. Dabei engagiert Helge Schulz gern junge Musikerinnen und Musiker für die vokalen und instrumentalen Soloaufgaben.
Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

"Teatime bei Jane Austen"

Sonntag 29. Oktober 2017 –
17:00 Uhr –

Orangerie Blieskastel
mit Christian und Ursula Grawe
OranZum 200. Todestag von Jane Austen lesen die Übersetzer Christian und Ursula Grawe aus ihren Werken. Wie es sich zur Teatime in englischen Salons des 19. Jahrhunderts gehörte, wird dazu stilecht Tee und Gebäck serviert.

In Zusammenarbeit mit der Gollenstein Buchhandlung.

Tickets gibts in kürze.

(Seitenanfang)

 

Die Nachtwächtersaison in Blieskastel beginnt!

                                  

Sonntag 29. Oktober 2017
18:00 Uhr

Hört ihr Leut und lasst euch sagen...!

In früheren Zeiten war dieser nächtliche Ruf das Zeichen dafür, dass der Nachtwächter unterwegs war. Seine Aufgabe war es, nachts durch die Straßen und Gassen einer Stadt zu gehen und für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Er warnte die schlafenden Bürger vor Feuer, Feinden und Dieben und häufig gehörte es auch zu seinen Aufgaben, die Stunden anzusagen. In den Städten gehörte dieses Amt zu den Bürgerpflichten und wurde abwechselnd von Männern ausgeübt.

Heute ist der Beruf des „klassischen“ Nachtwächters ausgestorben. Man kennt ihn nur noch aus Erzählungen oder aus Filmen. Diesen schönen Brauch aus der guten alten Zeit können Sie bereits seit einigen Jahren in Blieskastel wieder erleben. Am 29. Oktober um 18 Uhr heißt es also wieder: „Folgen Sie unserem „Nachtwächter“ und spüren Sie den Geist des Barock!“

Er begleitet Sie durch die Altstadt, führt Sie durch die schönsten Gassen und Winkel, erklärt Ihnen geschichtlich fundiert und dennoch unterhaltsam alle besonderen Sehenswürdigkeiten, vom Paradeplatz über die Schlosskirche und die Orangerie bis hin zum Kloster und natürlich hat er auch einiges aus dem Alltag eines Nachtwächters zu berichten. Zum Ausklang der Führung ist auch wieder ein gemeinsamer Umtrunk am Kloster vorgesehen.

Die nächste öffentliche Führung mit dem Nachtwächter findet am Sonntag, 12. November um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist das historische Rathaus I am Paradeplatz. Der Kostenbeitrag beträgt 5,00 € pro Person. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Termine sind jeweils sonntags am, 12.11., 17.12, 21.01.2018, 18.02.2018 um 18 Uhr sowie am 04.03.2018 um 19 Uhr geplant.

(Foto: Saarpfalz-Touristik, Eike Dubois)

(Seitenanfang)

 

November:

Homburger Frauenkabarett

Freitag 03. November 2017 – Samstag 04. November 2017
19:30 Uhr

Bliesgau-Festhalle

Kabarettistinnen sollte nichts peinlich sein – insbesondere sollten sie zu ihrem reifen Alter stehen. Selbst die Unglaublichkeiten einer Politik, die sich von den Idealen moderner Dichterinnen und Denkerinnen maximal entfernt hat, dürfen Kabarett nicht abschrecken. Fünf mittelalterliche Frauen schon gar nicht. Ihre Devise heißt: zerpücken, zuspitzen, zulangen, Skurriles und Komisches mit jeder Menge (Galgen-) Humor raus hauen ... viel kaltes Wasser und heiße Luft, bei Bedarf auch umgekehrt. Geeignet für Männer und Frauen jeder historischen Epoche, die mit einem belastbarem Zwerchfell ausgestattet sind.

In Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Saarpfalz e.V.

Eintritt: 18 € / erm. 15 €

Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

Caveau Chanson

                 

Donnerstag 09. November 2017
20:00 Uhr

Orangerie

mit Marie Baraton

Die in Paris lebende Künstlerin gehört zu den Neuentdeckungen der französischen Musikszene. Marie Baraton hat sich nach dem Ende ihres Gesangsstudiums als Interpretin der Chansons des bekannten französischen Komponisten Pierre-André Athané einen Namen gemacht. Ihr erstes Album „l‘un et l‘autre“ erschien 2013, begleitet von namhaften Musikern wie Michel Haumont, der auch Co-Produzent ihres 2016 erschienenen Albums „Ma folie aime“ ist. Marie Baraton begeistert mit ihrer klaren, warm timbrierten und ausdrucksstarken Stimme.

Eintrittspreise: 12 € / erm. 10 €

Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

Dem Kaffee auf der Spur...

Eine historisch kulinarische Entdeckungsreise zum Thema Kaffee
Der Kaffee oder wie er ursprünglich genannt wurde: der Coffee hat eine lange und sehr wechselhafte Geschichte vorzuweisen. Vom osmanischen Reich aus kam er Anfang des 17. Jahrhunderts nach Europa und war zur Zeit des Barock ein beliebtes Genussmittel bei Hofe.

In Blieskastel können Besucher sich am Freitag, 10. November 2017 auf die Spuren des Genussmittels „Kaffee“ machen und sich dabei auf eine Zeitreise begeben, bei der neben historischen Informationen zum barocken Blieskastel das Genussmittel „Kaffee“ im Mittelpunkt steht.

Begleitet werden die Teilnehmer von der Gästeführerin Gaby Grell in Gestalt der Gesellschaftsdame Anna-Maria de Moranville. Neben einer kurzen Altstadtbesichtigung stehen eine Kaffeeprobe in der Blieskasteler Kaffeerösterei sowie ein abschließender Kaffeeklatsch mit Kaffee und Kuchen in einem Café der Altstadt auf dem Programm.

Stattfinden wird die Tour am Freitag, 10. November um 14 Uhr. Treffpunkt ist der Paradeplatz am Rathaus I.

Im Preis von 12,50 € pro Person enthalten sind:

- Geschichtliche Informationen und Führung mit der Gesellschaftsdame Anna- Maria de Moranville
- Kaffeeprobe in der Blieskasteler Kaffeerösterei
- Ein Stück Kuchen sowie ein Heißgetränk nach Wahl

Eine Voranmeldung für die Veranstaltung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Anmeldungen sind bei der Stadt Blieskastel, Tourist- und Bürgerinformation, Haus des Bürgers, Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel. 0 6842 – 9 26 13 14 möglich.

(Seitenanfang)

 

Konzert mit dem Chor Taktstrich

Sonntag 12. November 2017
10:30 Uhr

Mediclin Bliestal Kliniken, Veranstaltungshalle
Konzert in den Mediclin Bliestal Kliniken

(Seitenanfang)

 

Nachtwächterrundgang durch die Barockstadt Blieskastel

                     

Sonntag 12. November 2017
18:00 Uhr

Hört ihr Leut und lasst euch sagen…

In früheren Zeiten war dieser nächtliche Ruf das Zeichen dafür, dass der Nachtwächter unterwegs war. Seine Aufgabe war es, nachts durch die Straßen und Gassen einer Stadt zu gehen und für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Er warnte die schlafenden Bürger vor Feuer, Feinden und Dieben und häufig gehörte es auch zu seinen Aufgaben, die Stunden anzusagen. In den Städten gehörte dieses Amt zu den Bürgerpflichten und wurde abwechselnd von Männern ausgeübt.

Heute ist der Beruf des „klassischen“ Nachtwächters ausgestorben. Man kennt ihn nur noch aus Erzählungen oder aus Filmen. Diesen schönen Brauch aus der guten alten Zeit können Sie bereits seit einigen Jahren in Blieskastel wieder erleben. Am 12. November um 18 Uhr heißt es also wieder: „Folgen Sie unserem „Nachtwächter“ und spüren Sie den Geist des Barock!“

Er begleitet Sie durch die Altstadt, führt Sie durch die schönsten Gassen und Winkel, erklärt Ihnen geschichtlich fundiert und dennoch unterhaltsam alle besonderen Sehenswürdigkeiten, vom Paradeplatz über die Schlosskirche und die Orangerie bis hin zum Kloster und natürlich hat er auch einiges aus dem Alltag eines Nachtwächters zu berichten. Zum Ausklang der Führung ist auch wieder ein gemeinsamer Umtrunk am Kloster vorgesehen.

Die nächste öffentliche Führung mit dem Nachtwächter findet am Sonntag, 17. Dezember um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist das historische Rathaus I am Paradeplatz. Der Kostenbeitrag beträgt 5,00 € pro Person. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Termine sind jeweils sonntags, am 17.12, 21.01.2018, 18.02.2018 um 18 Uhr sowie am 04.03.2018 um 19 Uhr geplant.

(Foto: Saarpfalz-Touristik, Eike Dubois)

(Seitenanfang)

 

Filmschau preisgekrönter Filme

Montag 13. November 2017
19:00 Uhr
Orangerie

mit Georg Bock, Pegnitz

Auch in diesem Jahr wird die erfolgreiche Reihe „Preisgekrönte Filme in der Orangerie“, die die Stadt Blieskastel in Zusammenarbeit mit dem AFW-Blieskastel und dem BDFA-Saarland ausrichtet, fortgesetzt. Der Filmabend wird in diesem Jahr gestaltet mit preisgekrönten Naturlmen des Pegnitzer Naturlmers Georg Bock, der beim Bundeslmfestival Natur 2017 den „Silbernen Schmetterling“ als Ehrenpreis der Stadt Blieskastel erhielt und für den am gleichen Tag um 15 Uhr im Stadtwald Schellental ein Ehrenbaum gepanzt wird. Georg Bock, der an diesem Abend persönlich anwesend sein wird, um mit den Zuschauern über seine Filme zu sprechen, nimmt seit vielen Jahren sehr erfolgreich an Filmfestivals teil und überrascht seine Zuschauer immer wieder durch seine außergewöhnlichen Filmthemen und die gekonnte Umsetzung seiner Kurzlme. Dies wird der Autor auch beim Filmabend in der Orangerie unter Beweis stellen, wo er folgende vier seiner preisgekrönten Naturlme zeigen wird: Geheimnisvolle Pegnitzauen (18 Min.) Naturerlebnisse im Land der langen weißen Wolke (20 Min.) Der Veldensteiner Forst - Lebensraum an der Autobahn (20 Min.) Im Wald der schwarzen Störche (15 Min.), für den der Autor beim diesjährigen Bundeslmfestival den „ Silbernen Schmetterling“ erhielt. Alle Natur- und Filmfreunde sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei!

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem AFW-Blieskastel im BDFA

(Seitenanfang)

 

SchulKinoWoche Blieskastel

                 

Dienstag 14. November 2017 – Freitag 17. November 2017
08:30 Uhr – 13:00 Uhr

Bliesgau-Festhalle

Seit nunmehr fünfzehn Jahren hat die saarländische SchulKinoWoche sich auf den Leinwänden der beteiligten Spielstätten erfolgreich etabliert. Eine Woche lang haben Schulklassen aller Jahrgangsstufen ab dem 14. November wieder die Gelegenheit, den Unterricht in den Kinosaal zu verlegen. Das ausgesuchte Filmprogramm mit aktuellen Produktionen, Dokumentarfilmen, Animationen und Filmklassikern bietet viel Stoff zur filmischen Auseinandersetzung und Förderung von Filmkompetenz der Schülerinnen und Schüler.

(Seitenanfang)

 

Gespräche über'n Gartenzaun

Mittwoch 15. November 2017 –
18:00 Uhr –

...in der Pilgerrast
Wissenswertes von Referent Hannes Ballhorn; Treffpunkt ist diesmal die Pilgerrast im Wallfahrtskloster. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich.

(Seitenanfang)

 

Ensemble An Erminig

                      

Freitag 24. November 2017
20:00 Uhr

Orangerie

stellt neues Programm PLOMADEG vor

Berichte von außergewöhnlichen Ereignissen und Personen waren schon in früheren Zeiten willkommene Abwechslungen im oft harten und eintönigen Leben der Menschen auf dem Lande und in der Stadt. Lange bevor es Zeitungen und andere Medien gab, wurden Nachrichten, die über Skurriles, Erheiterndes oder Trauriges berichteten, von fahrenden Sängern und Musikanten von Ort zu Ort getragen. Diese Art der Informationsverbreitung war auch früher in der Bretagne üblich. Das Programm PLOMADEG greift diese Tradition auf und erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der bretonischen Landbevölkerung.
Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Saarpfalz

Eintritt: 12 € / erm. 10 €

Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

Adventflair im Historischen Rathaus und am Paradeplatz

Samstag 25. November 2017
10:00 Uhr

Der Vorweihnachtliche Markt wird verlegt in die Historische Altstadt von Blieskastel und findet am Wochenende vor dem 1. Adventswochenende statt
Wie immer verspricht der Vorweihnachtliche Markt in Blieskastel Weihnachtsstimmung und Lichterzauber. Veranstaltet wird der Markt von der Kommunalen Frauenbeauftragten der Stadt Blieskastel, Sandy Will.
Stimmungsvolle Dekorationen in vorweihnachtlichem Flair um einen großen Christbaum und Verkaufsstände mit handwerklicher Kunst, viele ausgefallene Geschenkideen und weihnachtliche Köstlichkeiten erwarten die Besucher. Ein besonderer Markt von Frauen für Frauen, der zurückgeht auf die Idee, den Frauen von Blieskastel und Umgebung ein geeignetes Podium zu bieten, ihre, zum größten Teil selbst gefertigten Waren, einem großen Publikum vorzustellen.
Natürlich findet die Veranstaltung bei freiem Eintritt statt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Kleine, aber feine Essens- und Getränkeangebote laden zum Bummeln und Verweilen ein. Besucher sollten die Parkplätze in der Innenstadt nutzen. Weitere Informationen bei der Kommunalen Frauenbeauftragten, Sandy Will, Fon: 06842/926-1325 oder mail: sandy.will@blieskastel.de

(Seitenanfang)

 

Stadtführung

Samstag 25. November 2017
14:00 Uhr

Treffpunkt ist am Eingang zum Rathaus I, Paradeplatz

Stadtführung durch die schöne Altstadt von Blieskastel

Am Samstag, 11. November, steht eine Führung durch die barocke Altstadt von Blieskastel auf dem Terminplan der Tourist Info. Diese Führung wird von Gästeführer Kilian Kleinpeter geleitet.
Bei ihrem Rundgang durch die historische Altstadt hat der Gästeführer so einiges zu berichten: Neben historischen Informationen gibt es auch die ein oder andere Anekdote aus der Stadtgeschichte zu erzählen.
Unter anderem werden das historische Rathaus mit Markthalle, der Paradeplatz, der "Alte Markt" mit Napoleonsbrunnen, die ehem. "Hofratshäuser", die "Orangerie" und die Schloßkirche angesteuert.
Die Führung ist kostenlos.

(Seitenanfang)

 

Kindertheater Kussani

                     

Samstag 25. November 2017
16:30 Uhr

Am 25.11.2017 präsentiert die Jugendpflege in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Blieskastel in der Bliesgau-Festhalle Gabi Kussani mit ihrem Puppentheater.
Das Stück heißt "Weihnachten im Winterwald" und handelt von folgender Geschichte:
Kasper und seine Großmutter freuen sich schon sehr auf das Weihnachtsfest. Trotz der eisigen Kälte ist auf dem Weihnachtsmarkt ein buntes Treiben. Den Förster hat es arg erwischt. Die Großmutter rät zu einem heißen Tee und einem warmen Bett. Doch der Förster hat noch eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Die Tiere im Wald leiden besonders unter dem harten Winter, die muss er noch versorgen. Kasperl übernimmt die Aufgabe und fährt mit dem beladenen Schlitten in den Wald. Dort warten auch die Tiere auf das "große Fest". Wie Wildschwein, Hase und Eichhörnchen das Fest vorbereiten und ob Fuchs und Dachs Freunde werden, wird nicht verraten. Gewiss wird es spannend und turbulent, denn da ist noch ein unliebsamer Zeitgenosse im Wald unterwegs. Ob der Kasperl da helfen kann?

Das erfahrt ihr am:
25.11.2017 in der Bliesgau-Festhalle
Einlass: 16:30 Uhr
Vorstellungsbeginn: 17:00 Uhr
Preis: 3 € für Kinder / 5 € für Erwachsene
Dauer: ca. 60 Minuten

Karten gibt es ab sofort in der Touristinfo im Haus des Bürgers, Luitpoldplatz 5 in 66440 Blieskastel.

(Seitenanfang)

 

Dezember:

 

Patrick Salmen - Slam Poet

                              

Freitag 01. Dezember 2017
20:00 Uhr

Bliesgau-Festhalle Blieskastel

Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute

„Patrick Salmen“ ist am Freitag, 1. Dezember um 20 Uhr zu Gast in der Blieskasteler Bliesgau-Festhalle. Humboldt sagte einst: "Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben“. Klingt schön. Ist aber schlichtweg falsch. Humboldt, der alte Hippie, scheint in einer sonderbaren Zeit und außerdem nicht im Ruhrgebiet gelebt zu haben. Sonst wüsste er: Das Leben an sich ist großartig, Menschen hingegen eher eine unschöne Begleiterscheinung. Aber Schönheit ist Ansichtssache und Würde ein dehnbarer Begriff. Und was soll man auch tun? Die einzigen Optionen sind bedingungslose Anpassung oder ein isoliertes Leben auf dem eigenen Balkon. Denn draußen lauern sie - ob in Museen, Straßencafés oder unmittelbar vor der eigenen Haustüre – das humane Treiben ist ein einziger Marktplatz der Merkwürdigkeiten. In Kurzgeschichten und Dialogsequenzen beschreibt Patrick Salmen die Widersinnigkeit von Jochen Schweizer-Erlebnisgutscheinen und selbstgebastelten Fotokollagen. Wir begegnen sarkastischen Rentner, schlagfertigen Kellnern, zynischen Postboten, dem Spülmonster und jeder Menge skurriler Gestalten. Es geht um die Ästhetik der Farbe Beige, die Zukunft des deutschen Eierkochers, kleine Prinzen in Körpern von dicken Truckern, Qualen des Nikotinentzugs und um die alles entscheidende Frage - Wo ist die Nase? Und obwohl der allgemeine Zweifel an der Menschheit oftmals überwiegt, offenbart sich oftmals zwischen Idiotie und Wahnsinn eine wundervolle Komik. Letztlich sind Menschen ja doch ganz ulkige Geschöpfe. Und im Grunde auch nur Leute. „Als damals das Glück in der Suppe lag, hab ich eine Gabel benutzt. Aber so ist das - die meisten Humoristen sind Melancholiker. Die meisten Melancholiker sind Menschen. Und die meisten Menschen sind Chinesen. Neulich habe ich mir einen Witz ausgedacht: Treffen sich zwei Träume. Beide platzen. Sie sehen, ich bin ein menschliches Partyhütchen.“ Der Abend wird zusammen mit der Stadtjugendpflege Blieskastel durchgeführt.

Eintritt: 12,- € / ermäßigt 10,- €

Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

Konzert mit der Beer River Baskets Bigband

Sonntag 03. Dezember 2017
10:30 Uhr

Mediclin Bliestal Kliniken, Veranstaltungshalle

Konzert in den Mediclin Bliestal Kliniken

(Seitenanfang)

 

Blieskasteler Christkindmarkt

                     

Freitag 08. Dezember 2017 – Sonntag 10. Dezember 2017
16:00 Uhr – 20:00 Uhr

Blieskastel, Paradeplatz

Weihnachtsmarkt in barockem Ambiente

Heißer Glühwein, Maronen und der verlockende Duft von Zimtwaffeln über dem weihnachtlich geschmückten Paradeplatz stimmen auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Erleben Sie die Vorweihnachtszeit in Blieskastel mit allen Sinnen. Wenn die Temperaturen winterlich werden und die Stände und Holzbuden auf dem Christkindmarkt festlich geschmückt und beleuchtet sind, wird ein Bummel über den Blieskasteler Christkindmarkt zu einem eindrucksvollen Erlebnis.

Ein besonderer Reiz geht von der weihnachtlich gestalteten und stimmungsvoll beleuchteten barocken Altstadt aus. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird das unverwechselbare Flair des Blieskasteler Christkindmarktes wieder zahlreiche Gäste aus Nah und Fern zum Besuch in die Barockstadt locken. Weihnachtlich gestaltete Verkaufshäuschen, eine eindrucksvolle Illumination der barocken Häuserkulisse und der umgebenden denkmalgeschützten Altstadt mit ihren malerischen Gässchen und Plätzen und den historischen Brunnen machen Ihren Besuch in Blieskastel zu einem unvergesslichen Ereignis. Lassen auch Sie sich vom besonderen Charme dieses im Saarland einmaligen historischen Kleinods beeindrucken.

Begleitet wird das Geschehen auf dem Paradeplatz und der historischen Markthalle im Rathaus von einem umfassenden musikalischen Rahmenprogramm auf der im Marktgeschehen integrierten Festbühne.

Eröffnet wird der Christkindmarkt am Freitag, 8. Dezember um 16 Uhr durch Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener. Danach begrüßt der Nikolaus seine kleinen und großen Gäste auf dem Paradeplatz.

Öffnungszeiten des Marktes:

Freitag, 8.12. von 16 Uhr bis 21 Uhr

Samstag, 9.12. von 14 Uhr bis 21 Uhr

Sonntag, 10.12. von 11 Uhr bis 20 Uhr

Der Nikolaus besucht den Blieskasteler Christkindmarkt jeweils samstags und sonntags um 17 Uhr und hält für alle kleinen Besucher eine Überraschung bereit.      (Fotos: Joachim Mayer)

(Seitenanfang)

 

Stadtführung

Samstag 09. Dezember 2017
14:00 Uhr

Treffpunkt ist am Eingang zum Rathaus I, Paradeplatz

Stadtführung durch die schöne Altstadt von Blieskastel

Am Samstag, 9. Dezember, steht eine Führung durch die barocke Altstadt von Blieskastel auf dem Terminplan der Tourist Info. Diese Führung wird von Gästeführer Kilian Kleinpeter geleitet.
Bei ihrem Rundgang durch die historische Altstadt hat der Gästeführer so einiges zu berichten: Neben historischen Informationen gibt es auch die ein oder andere Anekdote aus der Stadtgeschichte zu erzählen.
Unter anderem werden das historische Rathaus mit Markthalle, der Paradeplatz, der "Alte Markt" mit Napoleonsbrunnen, die ehem. "Hofratshäuser", die "Orangerie" und die Schloßkirche angesteuert.
Die Führung ist kostenlos.

(Seitenanfang)

 

Weihnachtskrammarkt

Freitag 15. Dezember 2017
08:00 Uhr – 18:00 Uhr

Blieskastel, Altstadt

Buntes Markttreiben in der Altstadt

(Seitenanfang)

 

Lesung mit Ralph Schock

Freitag 15. Dezember 2017

„Kaffeeschmuggler und Steckdosenmäuse. Eine Kindheit in den 50ern“.

Die darin enthaltenen Kindheitserinnerungen spielen im Saarland und betten das spezifisch kindliche Erleben der Welt in den zeitgeschichtlichen Kontext der 50er Jahre ein. Dabei kommen Steckdosenmäuse, das „magische Auge“ und andere Details aus der Lebenswelt dieses Jahrzehnts zum Vorschein. Der staunende Blick des Kindes, dem vieles unverständlich, skurril und auch wunderbar anmutet, dient dem Autor als Grundlage für seine Beobachtungen. Der Kern dieser Geschichten ist so präsent und zugleich so fern und fremd wie ein Insekt in einem Stück Bernstein: Erinnerungsbruchstücke, die eingeschlossen, aber noch sichtbar sind.

In Zusammenarbeit mit der Gollenstein Buchhandlung.

Tickets gibts in kürze.

(Seitenanfang)

 

Nachtwächterrundgang durch die Barockstadt Blieskastel

                           

Sonntag 17. Dezember 2017
18:00 Uhr

Hört ihr Leut und lasst euch sagen…

In früheren Zeiten war dieser nächtliche Ruf das Zeichen dafür, dass der Nachtwächter unterwegs war. Seine Aufgabe war es, nachts durch die Straßen und Gassen einer Stadt zu gehen und für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Er warnte die schlafenden Bürger vor Feuer, Feinden und Dieben und häufig gehörte es auch zu seinen Aufgaben, die Stunden anzusagen. In den Städten gehörte dieses Amt zu den Bürgerpflichten und wurde abwechselnd von Männern ausgeübt.

Heute ist der Beruf des „klassischen“ Nachtwächters ausgestorben. Man kennt ihn nur noch aus Erzählungen oder aus Filmen. Diesen schönen Brauch aus der guten alten Zeit können Sie bereits seit einigen Jahren in Blieskastel wieder erleben. Am 17. Dezember um 18 Uhr heißt es also wieder: „Folgen Sie unserem „Nachtwächter“ und spüren Sie den Geist des Barock!“

Er begleitet Sie durch die Altstadt, führt Sie durch die schönsten Gassen und Winkel, erklärt Ihnen geschichtlich fundiert und dennoch unterhaltsam alle besonderen Sehenswürdigkeiten, vom Paradeplatz über die Schlosskirche und die Orangerie bis hin zum Kloster und natürlich hat er auch einiges aus dem Alltag eines Nachtwächters zu berichten. Zum Ausklang der Führung ist auch wieder ein gemeinsamer Umtrunk am Kloster vorgesehen.

Die nächste öffentliche Führung mit dem Nachtwächter findet am Sonntag, 21. Januar 2018 um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist das historische Rathaus I am Paradeplatz. Der Kostenbeitrag beträgt 5,00 € pro Person. Kinder bis 14 Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Termine sind jeweils sonntags am, 21.01.2018, 18.02.2018 um 18 Uhr sowie am 04.03.2018 um 19 Uhr geplant.     (Foto: Saarpfalz-Touristik, Eike Dubois)

(Seitenanfang)

 

Saarpfälzische Musiktage - Weihnachtsoratorium, Teil 1-3

                                     Foto: Rich Serra

Samstag 23. Dezember 2017
19:00 Uhr

Schlosskirche Blieskastel

Collegium Vocale Blieskastel, Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie und Solisten

Das Weihnachtsoratorium ist das populärste aller geistlichen Vokalwerke Bachs und zählt zu seinen berühmtesten geistlichen Kompositionen. Immer wieder begeistert es seine Zuhörer durch die Kraft der Musik und des Gesangs aber auch durch das Thema, die Geburt Jesu. Das Collegium Vocale Blieskastel unter der Leitung seines Gründers Christian von Blohn führt das bekannte „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach, unterstützt durch Mitglieder der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern und Solisten zum wiederholten Mal auf. Die einzelnen Teile des Weihnachtsoratoriums wurden erstmals vom Thomanerchor in Leipzig in den sechs Gottesdiensten zwischen dem ersten Weihnachtsfeiertag 1734 und dem Epiphaniasfest 1735 in der Nikolaikirche und der Thomaskirche aufgeführt. Feierliche Eröffnungs- und Schlusschöre, die Vertonung der neutestamentlichen Weihnachtsgeschichte in den Rezitativen, eingestreute Weihnachtschoräle und Arien der Gesangssolisten prägen das Oratorium. Die Teile werden durch die Freude über die Geburt Christi verbunden.
Das Collegium Vocale Blieskastel musiziert an diesem Tag zusammen mit den Solisten Sabine von Blohn (Sopran), Angela Lösch (Alt), Algirdas Drevinskas (Tenor) und n. n. (Bass) sowie Mitgliedern der Deutschen Radio Philharmonie.

VVK: 20 € / erm. 17 €

AK: 25 € / erm. 22 €

Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

Saarpfälzische Musiktage - Weihnachtskonzert

                           

Dienstag 26. Dezember 2017
16:30 Uhr

Schola Cantorum Blieskastel unter der Leitung von Sebastian Müller

Auch in diesem Jahr ndet in der barocken Schlosskirche in Blieskastel wieder das traditionelle Weihnachtskonzert der Schola Cantorum Blieskastel statt. Auf dem Programm stehen unter anderem besinnliche Weihnachtsmelodien, interpretiert von den Sängern der Schola Cantorum, vom gregorianischen „Puer natus est“ bis hin zur „Heiligen Nacht“ von Joh. Friedrich Reichardt. Auch der sonst nur im alpenländischen Raum heimische Dreigesang wird nicht fehlen. Erstmals wird der Chor der Schlosskirche Blieskastel das Konzert mit Chorsätzen zur Weihnachtszeit bereichern. Instrumentale Akzente setzen in diesem Jahr Mathias Leiner, Organist an der Schlosskirche Blieskastel an der Orgel und Claudia Blatt, Flöte. Sie ist Musikpädagogin aus Pirmasens.
Eintritt: 10 € / erm. 8 €

Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de

(Seitenanfang)

 

Mondscheinmarkt

Freitag 29. Dezember 2017
17:00 Uhr – 21:00 Uhr

Blieskastel, Paradeplatz

Jahresausklang zwischen den Tagen

(Seitenanfang)

 

 

Wetter Blieskastel

 

Über Veranstaltungen in Blieskastel gibt es zahlreiche Bilderserien:

2. Wein- und Käsemarkt in Blieskastel  03.09.2017

20. Bliesgau-Messe in Blieskastel   27. und 28. Mai 2017

Christkindmarkt in Blieskastel  4. Dezember 2016  

18. Bliesgau-Messe in Blieskastel   16. und 17. Mai 2015

1. Mondscheinmarkt 2015 in Blieskastel    6. März 2015

Christkindmarkt 2014 in Blieskastel   5. - 7. Dezember 2014

"Adventsflair in der Orangerie"   Vorweihnachtlicher Markt in Blieskastel    22. und 23. November 2014

2. Citta - Slow - Markt in Blieskastel  28.September 2014

17. Bliesgau - Messe  31.05. und 01.06.2014

Blieskasteler Mondscheinmarkt  Freitag, 22. März 2013

Eröffnung des neuen Busbahnhofes und des Kreisels in Blieskastel  24. Juli 2013

Citta - Slow - Markt in Blieskastel  29.September 2013

Ostermarkt in Blieskastel  3. April 2012

Lust auf Garten   Blumenmarkt in Blieskastel       28./29. April 2012

1. Mondscheinmarkt 2012 in Blieskastel       11. Mai 2012

Einweihung der Bliesbrücke und des neuen Kreisels in Blieskastel   20. Mai 2012

4. Oldtimertreffen in Blieskastel  2. September 2012

Appel- und Grumbeeremarkt in Blieskastel  07. Oktober 2012

Valentinsmarkt in Blieskastel   14. Februar 2011

"Lust auf Garten" Blumenmarkt in Blieskastel   17. April 2011

3. Oldtimer - Treffen in Blieskastel       04.09.2011

Abbel- und Grumbeeremarkt in Blieskastel    02.10.2011

Marktflair erleben - Ostermarkt in Blieskastel  30. März 2010

2. Oldtimer-Treffen Blieskastel     05.09.2010

Blieskasteler Christkindmarkt 2010

1. Blieskastler Oldtimer Treffen 6. September 2009

Eröffnung des Blieskasteler Christkindmarktes (04.12.2009)

 

Zu den Bilderserien bitte hier klicken !                                                                      

                                          

 

(Seitenanfang)